oben ▲

Home

Patenschaft für ein indisches Kind

 

Die Familien unserer Kinder sind in der Regel schwer gezeichnet. Sie wohnen in kleinen Lehmhütten ohne Strom und Wasser. Das unregelmäßig erarbeitete und obendrein wenige Geld setzen die Väter oft in Alkohol um. So sind Auseinandersetzungen, häufig sogar mit Handgreiflichkeiten, ein alltägliches Ereignis

Diese Familien haben alle große Schulden, man lebt von der Hand in den Mund. Da es keine Krankenversicherung für diese Menschen gibt, wirft sie die kleinste Krankheit, die im Krankenhaus behandelt werden muss,  in große Schulden.

Die Möglichkeit, den Kindern eine langfristige, ausreichende Schulbildung zu gewähren, ist den Familien unter den gegebenen finanziellen Umständen unmöglich, zumal  in Indien ein Großteil  aller Schulen Schulgeld verlangen. Meist sind es die Mädchen, die keine Schule besuchen dürfen.

 

Kinder dieser Herkunft zu unterstützen, ihnen die Möglichkeit zu geben, die englische Sprache zu lernen und eine Schulausbildung zu genießen, die ihnen im späteren Leben eine wesentlich bessere Ausgangsposition verschafft, ist unser erklärtes Ziel.

Sie als Paten garantieren den Kindern eine gesicherte Ausbildung vom Beginn der Vorschule bis zum Eintritt ins Berufsleben. Im Durchschnitt ergibt sich ein Zeitraum von 10 bis 15 Schuljahren. Eine Patenschaft erfordert 36 Euro im Monat, die sich aber auch gerne zwei Personen oder Familien teilen können.

 

Als Pate erhalten Sie:

 

  • einen Sozialbericht, der die familiäre Situation des Kindes darstellt, sowie ein Foto des Kindes.
  • Jährlich einen Brief des Kindes (am Anfang nur ein Bild) und aktuelle Fotos.
  • die beiden Zeugnisse mit einem kurzen Bericht über die Entwicklung
  • die Möglichkeit mit Ihrem Patenkind in brieflichen Kontakt zu treten und mit ihm in deutsch oder englisch zu kommunizieren. Es macht den Kindern außerdem große Freude, sich anhand eines Fotos ihrer Pateneltern eine Vorstellung von Ihnen zu machen.

 

Die Kinder erhalten:

 

  • ein warmes Frühstück und ein warmes Mittagessen, sowie notwendige Eisen und Vitamin-präparate. Das gilt auch während der Ferien, da die Kinder sich immer gerne in der Schule aufhalten.
  • regelmäßige medizinische Versorgung und Impfungen
  • 3 Garnituren von Oberbekleidung, eine Jacke und Schuhe, die meist von Spendern aus Deutschland kommt.
  • 2 - 3mal wöchentlich eine warme Dusche
  • kostenloser Schulbesuch und eine Schuluniform
  • Schulmaterial, das zum Besuch der Schule notwendig ist.( Schulranzen, Stifte, Hefte, Atlanten, Sportkleidung etc.)

 

Die Patenschaft kann selbstverständlich jederzeit ohne Angabe von Gründen wieder gekündigt werden.

 

Sollten Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sich bitte an:

 

Dr. Katrin Cleff,

Tel. 0231-9598057,

E-Mail: shishupaten@gmx.de

Startseite

Über uns

Wer sind wir

Projekte

Shishu-Treff

Fotogalerie

Helfen & Spenden

Mitgliedschaft

Patenschaft

Spenden

Volontariat

Förderverein

Shishu Markt

Ihre

Spende

hilft!

Kontakte

Ansprechpartner

 

 

Impressum

Shishu Mandir Zukunft für Kinder e.V.      Schleiden 23     52525 Heinsberg     Tel. +49 2452 - 9774999     © Copyright 2017 Shishu Mandir

 

Deutsche Bank, IBAN: DE 85 3107 0024 0760 212100,  BIC: DEUTDEDB310